Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Hier einige Hinweise:

Das Sofortmaßnahmeprogramm unserer Landtagsfraktion...

Den Beschluss unseres Parteivorstandes "Solidarisch aus der Krise-Menschen vor Profite" finden Sie hier...

Informationen von ver.di für Beschäftigte finden Sie hier...

Fragen und Antworten bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung - Infektionsschutz finden Sie hier...

Tagesaktuelle Informationen des Gesundheitsministeriums finden Sie hier...

Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) - Ausgangsbeschränkung anlässlich der COVID-19 Pandemie -
Bekanntmachung des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt vom 22. März 2020 finden Sie hier...

Dringende Empfehlung des Landrates des Burgenlandkreises via KatWarn finden Sie hier...

Pflegenotstand stoppen! Protest vor dem Bundeskanzleramt

Nicht erst seit Corona wissen wir, dass in der deutschen Pflege der Notstand herrscht. In den Krankenhäusern sind Stationen unterbesetzt, und das seit Jahren. In diesen Tagen hört man oft, wie Regierungsvertreter*innen den Beschäftigten im Gesundheitswesen ihren Dank aussprechen. Doch es braucht mehr als weihevolle Worte. Die Beschäftigten benötigen Schutzkleidung und ausreichend Desinfektionsmittel. Vor allem braucht es mehr Personal. Dazu gehört ein gesetzlicher Personalschlüssel, der sich am tatsächlichen Bedarf bemisst.

Als Sofortmaßnahme schlagen wir einen Gehaltszuschlag von 500 Euro für alle Beschäftigten in der Pflege vor - so sieht Anerkennung aus. Machen wir gemeinsam Druck!

Unterstützt unseren Aufruf!  

Wir kämpfen für bezahlbare Mieten überall in Deutschland. Die Bundesregierung blockiert. Ihre Mietpreisbremse nützt den Mieterinnen und Mietern nicht und macht den Immobilien-Konzernen keine Angst. Es fehlen bundesweit mindestens 5 Millionen Sozialwohnungen.

Gemeinsam machen wir Druck: Für einen Mietendeckel und Mietenstopp überall in Deutschland!

Ja, ich bin dabei und unterscheibe den Aufruf...

Volksbegehren gegen Lehrer*innenmangel

Deine Unterschrift für eine bessere Bildung in Sachsen-Anhalt!

2000 Lehrer*innenvollzeitstellen und 300 pädagogische Mitarbeiter*innen sowie Sozialarbeiter*innen fehlen.Das Schulgesetz soll erstmals verbindlich regeln, wie viele Lehrer*innen, pädagogische Mitarbeiter*innen sowie Sozialarbeiter*innen einzusetzen sind für eine erfolgreiche Arbeit an Schulen.

Mehr auf der Website des Bündnisses...

Presseerklärungen Burgenlandkreis