Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

MZ, Martin Walter

Tablets für Schüler Welche Hürden es bei der Kostenerstattung der Geräte gibt

MZ Weißenfels/Zeitz 08.10.2020 - Für den digitalen Unterricht benötigen nicht nur die Schulen, sondern auch die Schüler entsprechende Geräte. Zwar verfügen heutzutage „fast alle Schüler über ein Smartphone“, wie Nico Hinz, Vorsitzender des Kreiselternrats sagt. Doch um Aufgaben zu bearbeiten und Texte zu schreiben, seien Tablets oder Laptops... Weiterlesen


Ulrich Sander

Was kommt nach der Krise?

(Zeitschrift "Ossietzky", 12/2020) Von Anfang an wurden nach dem 8. Mai 1945 Antifaschisten von Ämtern möglichst ferngehalten, und alte Nazis bekamen eine neue Perspektive. Adolf Hitler sah es voraus. Er hat in seinem Testament vom 29. April 1945 das »Opfer unserer Soldaten« als Kraftquell dafür bezeichnet, dass »in der deutschen Geschichte so oder... Weiterlesen


Klaus Wolfram

Wo sie das alles gelernt hatten * Politisches Bewusstsein in der DDR

(nd 27.06.2020) Was war und zu welchem Ende kam die politische Energie der Ostdeutschen? 0. Drei Jahrzehnte danach sollte man meinen, die tragenden Linien, die zu 1989 führten und seine Form bestimmten, würden sichtbar. Stattdessen spinnt die Bundesrepublik ihr Selbstgespräch über Ostdeutschland fort und fort-doch hört inzwischen dort niemand... Weiterlesen


Wolfram Adolphi

Der westliche Überlegenheitsdünkel

(nd 23.06.2020) Zwei Anmerkungen zu den Beziehungen zwischen Deutschland und China Der rasante Aufstieg Chinas zur Weltmacht bedeutet nicht eine Herstellung von Unnormalität, sondern von Normalität. China wächst in eine Rolle hinein, die ihm global gesehen zukommt. Gelegentlich hört man, dass die diplomatischen Beziehungen zwischen China und... Weiterlesen


Bernhard Romeike

Subjektivierter Kapitalismus

Das Blättchen, 23. Jahrgang | Nummer 11 | 25. Mai 2020 Ein Autor, der manchen Westlinken als ein erwähnenswerter Verfasser marxistischer Richtung gilt, heißt Werner Seppmann. Ein vor fast zehn Jahren publiziertes Buch hieß „Risiko-Kapitalismus“. Abgesehen davon, dass der Titel der „Risikogesellschaft“ des Soziologen Ulrich Beck – dessen Band war... Weiterlesen


Andreas Fritsche

Konkret anprangern

(nd, 24.05.2020) Die brandenburgische Linkspartei will in der Coronakrise politisch sichtbar werden An einer Stelle ihres Strategiepapiers versuchen es Martin Günther und Tom Berthold mit Ironie. In der Coronakrise war es zeitweise in Brandenburg verboten, auf einer Parkbank ein Buch zu lesen, weil Grünanlagen gesperrt waren. Bis zu 500 Euro... Weiterlesen


Dr. med. Heinrich Niemann, Facharzt für Sozialmedizin, von 1992 bis 2001 Gesundheitsstadtrat in Marzahn-Hellersdorf

Was die DDR in der Seuchenbekämpfung besser machte

(Berliner Zeitung, 21.05.2020) DDR-Sozialmediziner Heinrich Niemann fordert viel mehr Corona-Tests, kritisiert Fallpauschalen und fragt sich, warum der Schutz der Gesundheit nicht im Grundgesetz steht. Obwohl ihre wirtschaftlichen Kräfte deutlich geringer als die der Bundesrepublik waren, konnte die DDR in der Tuberkulosebekämpfung, in der... Weiterlesen


Hans Modrow

Das Gerede von der chinesischen Seuche

(nd, 12.05.2020) Wie die Corona-Pandemie die Systemfrage sichtbar macht Es war in der Botschaft Japans in Berlin zu Beginn des Jahres. Die ersten besorgniserregenden Nachrichten aus der Volksrepublik China hatten Europa erreicht. Für manchen deutschen Politiker, der der Einladung des Botschafters gefolgt war, schien das aber alles noch sehr weit... Weiterlesen


Klaus Blessing und Uli Jeschke

Zurück zu welcher Normalität?

(nd, 28.04.2020) Zeitenwende? Wie ein Virus die Welt verändern könnte Das höchste Wesen der Evolution, der mit einem komplexen Denkapparat ausgestattete Mensch, ist nicht in der Lage, ein menschenwürdiges Leben für alle Erdenbürger zu gestalten und zu gewährleisten. Ein Virus hingegen scheint zumindest etwas in Bewegung zu bringen, zeigt die... Weiterlesen


Tilmann Ziegenhain

»Die Musik war der Held«

(nd, 28.03.2020) Vor 100 Jahren besiegten die Arbeiter den Kapp-Putsch mit einem großen Aufstand im Ruhrgebiet. Darüber machten Rio Reiser und seine Brüder ein Theaterstück, das heute vergessen ist. Ein Gespräch mit Claudia Roth. Weiterlesen