Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kerstin Eisenreich, Eva von Angern

Erneut Angriff auf Linken- und Abgeordnetenbüro – diesmal in Merseburg

Heute Morgen mussten Wahlkreismitarbeiter*innen starke Beschädigungen am Linken-Regionalbüro in Merseburg registrieren, in dem auch unsere Abgeordnete Kerstin Eisenreich ihr Wahlkreisbüro hat. Dazu erklärt Kerstin Eisenreich, u. a. zuständig für Agrarpolitik, ländliche Räume und Strukturwandel:

»Dieser erneute Angriff innerhalb kürzester Zeit richtet sich gegen alle demokratischen Kräfte, die sich für eine weltoffene, tolerante und solidarische Gesellschaft im Saalekreis und ganz Sachsen-Anhalt einsetzen. Wir werden uns davon jedoch nicht einschüchtern lassen. Wir fordern, dass solche Übergriffe endlich konsequent verfolgt werden und der zunehmenden Verrohung in der Gesellschaft entschieden entgegengetreten wird. Auch dafür bleibe ich weiter in Merseburg und im Saalekreis aktiv!«

Eva von Angern, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, ergänzt: »Das politische Klima in Sachsen-Anhalt ist seit langer Zeit vergiftet. Rohe Worte im Parlament folgen Taten, die sich in der Mehrzahl gegen linke und migrantischen Personen bzw. Initiativen richten. Diese Angriffe lassen uns nicht kalt, dennoch werden wir uns von diesen Drohszenarien nicht verdrängen lassen. Die Fraktion DIE LINKE und ihre Abgeordneten stehen für Menschenwürde, Toleranz und Solidarität. Wir geben weiterhin denjenigen eine Stimme, die sonst nicht gehört werden, weil wir damit Missstände in der Gesellschaft anprangern.«

 

 

Anbei finden Sie ein Foto der Beschädigung am Regionalbüro der Linken in Merseburg.