Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Empörung und Entsetzen über die Zerstörung der Gedenktafel des ermordeten jüdischen Bürgers Isaak Frenkel in der Weißenfelser Friedrichstraße

Presseerklärung des Kreisvorsitzenden der Partei DIE LINKE im Burgenlandkreis, Gunter Schneider

Mit Empörung und Entsetzen habe ich von der Zerstörung der Gedenktafel des ermordeten jüdischen Bürgers Isaak Frenkel in der Weißenfelser Friedrichstraße erfahren.

Dies ist nicht etwa ein „Dummer-Jungen-Streich“, sondern eine bewusste politische Provokation mutmaßlich rechtsextremer Kräfte. Diese feige und hinterhältige Tat reiht sich ein in die Aktivitäten dieser Kräfte in den letzten Wochen und Monaten in unserer Region. 

Ich erwarte eine umfassende Aufklärung dieses Vorfalls durch die Polizei. 

Die demokratischen und zivilgesellschaftlichen Kräfte in unserer Region sollten ihre Anstrengungen verstärken und rechtsextremen Aktivitäten mit aller Entschlossenheit begegnen.

Gunter Schneider