Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Janina Böttger

Protest nicht nur im Netz: Geht hin!

Zu den Protesten gegen die EU-Urheberrechtsreform erklärt Janina Böttger, stellvertretende Landesvorsitzende:

»Es muss schon sehr Ernst sein, wenn die CDU/CSU Fraktion im Europäischen Parlament versucht eine für Ende März/Anfang April geplante Abstimmung vorzuverlegen. Und ja es ist Ernst. Es geht um nicht weniger als die Meinungs- und Kunstfreiheit im Internet, wie wir sie bisher kennen.«

Bei der Abstimmung geht es um die EU-Urheberrechtsreform und die in diesem Zusammenhang stehenden Uploadfilter. 

Gut gemeint, ist nicht gleich gut gemacht!

Sollte die Reform zu mehr und besser geschützten Rechten für Urheber*innen führen, so passiert derzeit genau das Gegenteil. Kreativschaffende, Künstler, Internetaktivist*innen, Wissenschaftler*innen und auch Politiker*innen fürchten Zensur und vor allem Nachteile für Nutzer*innen, kleine Plattformen und die »kleinen« Kunstschaffenden im Netz.

Protest nicht nur im Netz: Geht hin!

Aber nicht nur im Netz regt sich Widerstand gegen die Reform. Der Protest wird real. In Berlin demonstrierten gestern spontan über 3000 Menschen vor der CDU-Parteizentrale. Und auch wir rufen unsere Mitglieder und Sympathisant*innen auf sich an den geplanten europaweiten Demonstrationen am 23. März aber auch jetzt am Samstag, 13 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Magdeburg zu beteiligen.

Geht hin und seid laut. »Wir sind keine Bots.« #saveyourinternet