Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

1. Tagung des 6. Parteitages der Partei DIE LINKE (Leipziger Parteitag)

8. bis 10. Juni 2018 in der Leipziger Messe GmbH, Congress Center

2. Tagung des 6. Kreisparteitages der Partei DIE LINKE. Burgenlandkreis

"Von jetzt ab ist Wahlkampf"

Am vergangenen Samstag, am 2. Juni 2018, traf sich DIE LINKE. Burgenlandkreis zu ihrer 2. Tagung des 6. Kreisparteitages im Freyburger Hotel "Edelacker". Zwei schwergewichtige Themen standen auf der Tagesordnung. Zum einen stellten Jörg Schindler, stellvertretender Landesvorsitzende der LINKEN in Sachsen-Anhalt und Michael Wassmann, Mitglied des hiesigen Landesvorstandes, ihre Vorstellungen für ein linkes Einwanderungskonzept vor.

Es folgte eine sachliche, durchaus auch kontroverse Debatte darüber. Gunter Schneider, Wahlkampfchef der Partei hier im Burgenlandkreis, informierte im Anschluss über die Vorhaben zur Vorbereitung der Kommunalwahl 2019. Geplant ist eine öffentlich sichtbare Bilanz darüber, wie es den kommunalen Mandatsträger*innen der LINKEN gelungen ist, in den letzten Jahren Politik in den Städten und Gemeinden mitzugestalten – DIE LINKE wirkt. Auch die Schwerpunkte künftiger linker Kommunalpolitik wurden diskutiert. Nunmehr sind die Genoss*innen in den Basisgruppen gefragt, sich darüber zu verständigen. Im Herbst wird dann über ein Kommunalwahlprogramm diskutiert. (bbb)

Lesen wider das Vergessen - eine gemeinsame Aktion mit gemeinsamen Anliegen

Zum 4. Mal fand in Naumburg die Veranstaltung "Lesen wider das Vergessen" statt ...

Auch in diesem Jahr fand am Sonntag in Naumburg das 4. Mal "Lesen wider das Vergessen" statt – eine Initiative der LINKEN im Burgenlandkreis, deren Ideengeber einst Roland Claus - ehemaliger Bundestagsabgeordneter – war.

Wir danken allen Akteuren, den Organisatoren Frau Katja Rosin, Dramaturgin am Naumburger Theater, Herrn Albrecht Günther, Leiter der Lokalredaktion des Naumburger Tageblatts/MZ und von Beginn an Moderator auch unserer bisherigen Veranstaltungen sowie Harald Uske, Vorstandsmitglied der Naumburger LINKEN, der die Koordination aller Aktivitäten innehatte.

Unser Dank gilt allen Leserinnen und Lesern, die ihre Lesestücke mit Sorgfalt ausgewählt und mit Hingabe vorgetragen haben.

Wir danken allen Naumburger*innen, die unserer Einladung gefolgt sind und interessiert zugehört haben. Und nicht zuletzt danken wir allen fleißigen Mitstreitern, die sozusagen "hinter den Kulissen" dafür gesorgt haben, dass wir sagen können:

Unsere gemeinsame Aktion war ein voller Erfolg, bei herrlichem Wetter und am bewährtem Ort, Ecke Naumburger Jakobstraße/Jüdengasse und Gutenberg-Buchhandlung - zur Mahnung an die Bücherverbrennung durch die Nazis vor 85 Jahren und anläßlich des Tages des Buches, der seit 1947 jährlich am 10.Mai begangen wird.

Hier mehr...

Frieden geht! Staffellauf 2018

Von Oberndorf über Kassel nach Berlin

21. Mai – 2. Juni 2018

Die Bundesrepublik Deutschland ist weltweit der drittgrößte Rüstungsexporteur von Kleinwaffen (Pistolen und Gewehre) und fünftgrößter Rüstungsexporteur von Großwaffensystemen (Kriegsschiffe, Kampfflugzeuge und Kampfpanzer). Deutsche Waffen werden an menschenrechtsverletzende und kriegsführende Staaten exportiert. Mit ihnen werden schwere Menschenrechtsverletzungen verübt, Millionen von Menschen in die Flucht getrieben oder getötet. Zivilist*innen – insbesondere Frauen und Kinder – sind die Hauptleidtragenden.

Wer Frieden will braucht keine Waffen!

Unsere Ziele

Wir fordern:

Kriegswaffen und Rüstungsgüter dürfen grundsätzlich nicht exportiert werden!

Wichtige Schritte auf diesem Weg sind:

  • Kein Export von Kriegswaffen und Rüstungsgütern an menschenrechtsverletzende und kriegführende Staaten
  • Exportverbot von Kleinwaffen und Munition
  • Keine staatlichen Hermesbürgschaften zur Absicherung von Rüstungsexporten
  • Keine Lizenzvergaben zum Nachbau deutscher Kriegswaffen

Die Rüstungsindustrie muss auf eine sinnvolle, nachhaltige, zivile Fertigung umgestellt werden (Rüstungskonversion).

 

Hier zur Homepage der Aktion

Ostermarsch 2018

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder wandern für eine freie Betretung der Wege in unserem Zeitzer Forst!!! 

Los geht es wie immer am Ostermontag um 14.00 Uhr auf dem Waldparkplatz Lonzig. 

Auf dem Spielplatz in Breitenbach warten dann Kaffee, Kuchen, Roster und kühle Getränke auf die Osterspaziergänger. 

Wir laden alle recht herzlich ein, mit uns für den Zeitzer Forst zu wandern!

Herzlichen Glückwunsch zum Internationalen Frauentag

Frauenkampftag 2018: 100 Jahre Frauenwahlrecht

Die Blumenaktion am Infostand der Hohenmölsener und Lützener Genossen war ein voller Erfolg: 250 Rosen in Hohenmölsen und Lützen wieder an dankbare und freudig überraschte Frauen verteilt.
Auch Mitglieder der Naumburger LINKEN verteilten mitten auf dem Markt direkt neben dem Infostand des Naumburger Frauenstammtisches ebenfalls Blumen. Mehr dazu im Artikel des NAUMBURGER TAGEBLATTS....
Hier zum Artikel des NAUMBURGER TAGEBLATTS....

Hier zum März-Heft unserer Zeitschrift DISPUT

Einladung: Birke Bull-Bischoff (MdB) lädt ein zur Frauentagsfeier nach Tröbsdorf am 17.03.2018

Hohenmölsener LINKE an ihrem monatlichen Inf-Stand

Frank Weidauer, Vorsitzender der BO Hohenmölsen/Lützen berichtet:

Nicht nur in Wahlkämpfen sollten Parteien für die Bürger sichtbar sein, wichtiger ist ihre Sichtbarkeit und ihr offenes Ohr für die Belange unserer Menschen im Alltag ! Darum halten wir an unserer Tradition fest, monatlich einen Infostand in Hohenmölsen durchzuführen.

Ergänzen werden wir dies in diesem Jahr auch für die Stadt Lützen.

Dabei gilt: was vor der Wahl versprochen wurde, halten unsere Abgeordneten auch !

Veranstaltungen zum Gedenken an die Opfer des Faschismus

Erinnerung an die Geschichte - heute wichtiger denn je!

Zum 73. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau und der beiden anderen Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee am 27. Januar 1945 gedachten auch in diesem Jahr zahlreiche Bürgerinnen und Bürger des Burgenlandkreises der Opfer des Faschismus.

in Naumburg
hier mehr zur Gedenkveranstaltung in Naumburg....
in Rehmsdorf
zur Gedenkveranstaltung in Rehmsdorf....
in Hohenmölsen
zur Gedenkveranstaltung in Hohenmölsen...
in Zeitz
zur Gedenkveranstaltung in Zeitz...
in Weißenfels
zur Gedenkveranstaltung in Weißenfels...

Ein gelungener Neujahrsempfang der LINKEN im Burgenlandkreis

erstmals im Kunstwerk Turbinenhaus in der Naumburger Weißenfelser Straße

Viele Gäste waren unserer Einladung gefolgt. So konnte Katja Bahlmann, DIE LINKE-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete, zahlreiche Gäste begrüßen, unter ihnen Burgenlandkreis-Dezernent Ralf Michel und Naumburgs Oberbürgermeister Bernward Küper (CDU) Mathias Gröbern vom Tafel-Verein sowie Jobcenter-Leiter Herwig Fischer.

Das Motto unseres linken Neujahrsempfang war "Kultur (er)leben". Wenn sich Menschen abgehängt fühlen, haben sie den Kopf nicht frei für geistige Genüsse. Auch die Konzert- oder die Theaterkarte muss bezahlbar sein. DIE LINKE steht für soziale Gerechtigkeit. Es bleibt unser Dreh- und Angelpunkt, denn Kultur und Kunst sind ohne soziale Gerechtigkeit nicht zu haben. Jedenfalls nicht für alle Menschen.

Die Gäste kamen miteinander ins Gespräch, konnten Pläne schmieden, zwanglos und stressarm über Gott und die Welt erzählen. Vielen Dank an die Musiker*innen von Salon Pernod an eine stilvolle Musik im Hintergrund. Dank auch an diejenigen, die für leckeres Essen gesorgt haben und überhaupt an alle Vorbereiter*innen!

mehr im NAUMBURGER TAGEBLATT vom 23.01.2018...