Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ostermarsch im Zeitzer Forst 2015

DIE LINKE mit dabei!

von Petra Hörning

Frieden schaffen ohne Waffen

Dies war auch zum diesjährigen Ostermarsch in Breitenbach eine Forderung der um die 700 Demonstranten vor Ort. Eingeladen hatte die Bürgerinitiative Droyßiger-Zeitzer Forst. Und diesmal gab es richtig gute Nachrichten zu verkünden. Die Bundeswehr hatte gegen die Zurücknahme der Baugenehmigung geklagt und diese Klage wurde zurückgewiesen. Für den Moment sind die Ausbaupläne für ein Riesenschießanlage, die faktisch ausnahmslos von Thüringer Bundeswehrverbänden genutzt werden soll, vom Tisch. Rund 20 Millionen Euro können gespart werden, wenn es nun nicht einfach einen neuen abgeänderten Bauantrag gibt und das Ganze in eine neue Runde geht. Die Flächen im Naturschutzgebiet, die von Spaziergängern genutzt werde dürfen, werden auch wieder größer, so die Zusage der Bundeswehr. Die angereisten Landespolitiker wie Wulf Gallert (Die LINKE), JanWagner (DIE LINKE) und Rüdiger Erben (SPD) und Dietmar Weyrich (Grüne) unterstützen die Forderung der Demonstranten auf einen kompletten Rückzug der Truppen aus diesem Waldstück, indem seltene Tiere leben und mit EU-Geldern ein moderner Spielplatz ausgebaut wurde.