Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

„Gesicht zeigen – gegen rechts“

eine Fotoaktion in Zeitz

Diana Theil, stellv. Vorsitzende des Kreisverbandes Burgenlandkreis der Partei DIE LINKE und Kampagnenverantwortliche lud zum 19.11.2015 auf den Zeitzer Altmarkt ein zur Aktion

„Gesicht zeigen – gegen rechts“.

Gleichzeitig hatte wiederholt Steffen Thiel als privater Demo-Anmelder seine GIDA- und AfD-Anhänger auf dem Neumarkt gegen Flüchtlinge und Asylpolitik in Position gebracht.

Auf dem Altmarkt aber versammelten sich engagierte Bürgerinnen und Bürger, Mitglieder, Sympathisanten und Mandatsträger aller demokratischen Parteien, der Jugendbeirat und  die Initiative „Fremde brauchen Freunde“.

 Ein wenig aufgeregt und sehr froh über die doch zahlreiche Teilnahme begrüßte Diana Theil alle Anwesenden, die auf den Stufen am Altmarkt in der Nähe des Zeitzer Rathauses, nur wenige Meter entfernt vom Mahnmal der Opfer des Faschismus, zum gemeinsamen Foto Aufstellung nahmen.

Ihr Wunsch waren 30 Teilnehmer, maximal vielleicht 50. Doch dass ca. 100 Anwesende sich mit brennenden Kerzen und Plakaten, auf denen zum Beispiel „bunt statt braun“ stand, vom Fotograf Reiner Eckel ablichten lassen und so auf dem Foto „Gesicht zeigen“ wollten, überwältigte nicht nur sie.

Ein wichtiges Zeichen setzten die zahlreich erschienenen Jugendlichen, die den Marsch der Asylgegner lautstark mit Pfiffen begleiteten.

Stadtrat Horst Heller (DIE LINKE) dankte allen Anwesenden für ihre Teilnahme an dieser Foto-Aktion und drückte seinen Wunsch aus, auch künftig parteiübergreifend Toleranz und Solidarität mit den Flüchtlingen, den neuen Bürgern in Zeitz und im Burgenlandkreis, zu üben und gemeinsam gegen Hetze, Hass und geistige Brandstiftung standzuhalten.