Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Forum im Museum des Weißenfelser Schlosses zum Gedenken an die ersten Opfer des Naziterrors in Weißenfels

Vor 80 Jahren erfolgte die Einrichtung eines Sammellagers für Nazigegner im Weißenfelser Schloss

Am 3.3.2013 wurde der ersten Opfer der Nazidiktatur im Weißenfelser Schloss gedacht.

Am Vortag war bereits eine Tafel des Weißenfelser Geschichtspfades mit den wichtigsten Fakten zu der vor 80 Jahren erfolgten Einrichtung des Sammellagers für Nazigegner im Weißenfelser Schloss wieder angebracht worden.

Zum 3. 3. 2013 hatte die Rosa- Luxemburg-Stiftung Magdeburg zu einem Forum ins Museum im Weißenfelser Schloss eingeladen. Frau Magister Ramona Ehret aus Berlin sprach zum Thema „Was erinnert heute noch an dieses Lager“. Sie stellte unter anderem fest, dass das Lager eines der ersten in Deutschland war und die Methoden, die im Weißenfelser Lager bei der Demütigung und Misshandlung angewandt wurden, den späteren Konzentrationslagern als Beispiel diente.

Dank der vom Kreisvorstand unterstützten Einladung, waren  aus vielen Teilen unseres Kreises Zuhörer angereist.

Die Diskussion machte deutlich, dass es gilt dieses Wissen nicht dem allgemeinen Vergessen und Verdrängen anheim fallen zu lassen. 

W.Bergmann