Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus

Mitglieder, Sympathisanten und Freunde beider Basisorganisationen des künftigen Stadtverbandes Naumburg beim gemeinsamen Gedenken

Am Denkmal der Helden und Opfer des vom faschistischen Deutschland vom Zaune gebrochenen 2. Weltkrieges trafen sich am 8. Mai 2012, dem Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus, mehr als 30 Mitglieder der Partei DIE LINKE aus den Basisorganisationen Naumburg und Bad Kösen und Gäste im Kurpark Bad Kösen.

Der Bürgermeister Bad Kösens und Stellvertreter des Oberbürgermeisters der Stadt Naumburg, Herr Gerd Förster, erinnerte in seiner Rede an die furchtbaren Ereignisse und Folgen des Krieges und die Notwendigkeit, das ehrende Erinnern an die Helden und Opfer wach zu halten. Sie würden das zweite Mal sterben, ließen wir zu, dass sie dem Vergessen anheim fielen. Aktuelle Ereignisse in unserer Gesellschaft zeigen, wie verbrecherisches Gedankengut von neonazistischen Organisationen weiter getragen wird. Schon sind wieder unschuldige Opfer zu beklagen und Polizei und Justiz ermitteln schleppend und oberflächlich.  Der unterschwelligen Duldung und Verharmlosung dieser Entwicklung muss die feste Entschlossenheit und der Bürgermut entgegen gestellt werden, die richtigen Lehren aus der Geschichte zu ziehen und alles für eine demokratische und friedliche Zukunft zu tun!

Mit Blumen und im stillen Verweilen gedachten die Teilnehmer der bewegenden Veranstaltung der Befreier und Opfer. 

Wolfgang Süß