Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Presseerklärungen DIE LINKE im Burgenlandkreis


Rechtsextremismus: Streit um Naumburger Szenelokal

MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE, Weiterlesen


Hendrik Lasch

»Der Staat macht es sich sehr einfach«

(nd, 27.06.2020, S.32) Christine Krößmann leitet als Ehrenamtlerin die Tafel im sachsen-anhaltischen Lützen – auch wenn es sie wurmt, dass die Gesellschaft auf Einrichtungen wie ihre baut Christine Krößmann ist Diplompädagogin und unterrichtete einst am Institut für Lehrerbildung in Weißenfels. Später war sie in der Kommunalpolitik aktiv: 17 Jahre... Weiterlesen


Pressemitteilung von Gregor Gysi (MdB)

Ami goes home

„Der von US-Präsident Trump verfügte Abzug von 9.500 US-Soldatinnen und -Soldaten aus Deutschland kann nur ein erster Schritt sein. Deutschland braucht für seine Verteidigung weder US-Atombomben noch -Truppen auf seinem Staatsgebiet“, erklärt Gregor Gysi, außenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, zu den Ankündigungen des US-Präsidenten.... Weiterlesen


Katja Bahlmann, Vorsitzende des Kreisverbandes DIE LINKE.Burgenlandkreis und Gunter Schneider, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Kreistag des Burgenlandkreises

Fristverlängerung für Volksbegehren zu knapp!

Kreisvorstand und Kreistagsfraktion DIE LINKE im Burgenlandkreis, als Teil des Bündnisses „ Den Mangel beenden – Unseren Kindern Zukunft geben!“ kritisieren die von der Landesregierung lediglich um 42 Tage verlängerte Frist für die Unterschriftensammlung zum Volksbegehren gegen den landesweiten Lehrermangel . Für uns ist diese Entscheidung... Weiterlesen


Bernd Reitzenstein

75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus - Weißenfelser dankten den Befreiern

Am 08. Mai 2020 organisierte der Verein „Erinnern und Gedenken e.V.“ am Sowjetischen Ehrenfriedhof in Weißenfels die Kranzniederlegung zu 75. Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus. Obwohl wegen der aktuellen Corona-Krise der Verein keine ausdrückliche Einladung zu dieser Veranstaltung herausgab, nahmen 25 Bürger der Stadt Weißenfels teil. Weiterlesen

Presseerklärungen DIE LINKE in Sachsen-Anhalt


Henriette Quade

Rassismus in der Polizei. – Nichts spricht gegen Aufklärung, außer fehlender politischer Wille

Zur Debatte um die von Bundesinnenminister Seehofer abgesagte Studie über Rassismus in der Polizei erklärt die innenpolitische Sprecherin Henriette Quade: »Kritische Stimmen aus fachkundigen Kreisen mahnen seit langem an, sich dem Problemfeld Rassismus innerhalb der Polizei zu stellen. Vom Generalverdacht kann dabei überhaupt keine Rede sein:... Weiterlesen


Der Landesvorstand der Partei DIE LINKE. Sachsen-Anhalt empfiehlt, dem Vorschlag des Landesvorsitzenden Stefan Gebhardt folgend, der VertreterInnenversammlung Eva von Angern für den Listenplatz 1 und somit als Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2021

Am 11. Juli 2020 trafen sich zu einer gemeinsamen Beratung der Landesvorstand, der Landesausschuss und die Stadt- und Kreisvorsitzenden in Magdeburg, um über einen Vorschlag des Landesvorsitzenden hinsichtlich der Spitzenkandidatur für die Landtagswahl 2021 zu beraten. Der Landesvorstand schlägt der VertreterInnenversammlung Eva von Angern für den... Weiterlesen


Eva von Angern

Bessere Bildung und Kinderbetreuung, gute Arbeit und eine zukunftsfähige Entwicklung der Wirtschaft sind die entscheidenden Zukunftsaufgaben

Zu den heute vorgestellten Drei-Säulen-Konzept des DGB und seiner Mitgliedsgewerkschaften für eine Konjunktur- und Investitionsoffensive in Sachsen-Anhalt erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Eva von Angern: »Die Corona-Pandemie und die Bewältigung ihrer Folgen sind das Thema Nummer 1 für politische Entscheidungsträger*innen. Die hier... Weiterlesen


Eva von Angern, Henriette Quade

Verweigerungshaltung der Justiz bremst Sachverständige aus.

Zur heutigen Sitzung der Obleute im Rechtsausschuss erklären die rechtspolitische Sprecherin Eva von Angern und die innenpolitische Sprecherin Henriette Quade: »Gestern wurde erklärt, dass den Sachverständigen im Fall Oury Jalloh im Rahmen zweier Sondersitzungen des Rechtsausschusses am 10.7. bzw. 15.7. zeitnah die Befragung involvierter... Weiterlesen


Thomas Lippmann

Bildungsminister mit Auskunftsverweigerung auf dem Holzweg

Um das verfassungsrechtlich verbriefte Auskunftsrecht der Landtagsabgeordneten gegenüber der Landesregierung schwelt ein Streit zwischen dem Fraktionsvorsitzenden und bildungspolitischen Sprecher, Thomas Lippmann, und dem Bildungsminister Marco Tullner. Das Bildungsministerium hatte dem Abgeordneten Lippmann willkürlich die Antwort auf eine Kleine... Weiterlesen